Authentic Jazz


Authentic Jazz ist ein urbaner Tanz. Er schenkt den TänzerInnen das Gefühl von Freiheit, Individualität und Kreativität. Er lebt von der Musik, dem Experimentieren der Schritte und dass jeder seine ganz persönliche Note in den Tanz einfließen lassen kann. Ihren Ursprung haben die Jazzschritte in afrikanischen Tänzen, die sich zusammen mit der Jazzmusik des beginnenden des 20. Jahrhunderts entwickelten. Viele bekannte Solo Jazz Schritte, wie Apple Jack, Camel Walk, Shorty George, Suzy Q und der Shim Sham, bilden die Grundlage vieler fester Routinen – Shim Sham, Tranky Doo, Big Apple – die weltweit zu Swingveranstaltungen getanzt werden.

 

Somit gehören sie in unbedingt in das Repertoire eines Solo Jazz- / Swingtänzers. 

Natürlich bietet der Solo Jazz vielmehr als das Erlernen dieser klassischen Routinen, wie  Spaß an Bewegungen, Körpergefühl, die Interpretation der Musik vor allem auch die Improvisation. So begeistert Authentic Jazz jung und alt, Männer wie Frauen. Neben der Bewegung geht es auch um Koordination, Kondition und Körperwahrnehmung.  Ein Tanztraining für alle Sinne.  In meinen Kursen möchte ich diese Vielseitigkeit dieses Tanzes erlebbar machen.  




Solo Charleston


Solo Charleston ist der wild verrückte  Tanz der Goldenen 20er Jahre.  Schlacksige Arm- und Beinbewegungen,  Twist  der Beine und Sprünge sind charakteristisch für den Solo 

Charleston. Getanzt wird er zu  flotter Swingmusik und häufig mit Solo Jazz Schritten kombiniert.